Musikgarten

Musikgarten  ist  das  bewährte  musikalische  Eltern-Kind-Konzept  für  Kinder  von 1½ bis 4 Jahren.

Das Konzept für diesen musisch-kreativen Unterricht hat die amerikanische Montessori-Musikpädagogin Lutz-Heyge entwickelt. Gerade in diesem Alter sind Kinder besonders aufnahmefähig und ihre Erfahrungen in dieser Zeit prägen ihre spätere Entwicklung.

Was passiert im Musikgarten?

Durch Singen, Musizieren, bewegen und Musik hören wird die natürliche musikalische Veranlagung der Kinder geweckt und entwickelt. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln, Mini-Maracas und Trommeln führen in die Welt der Klänge ein.

Im Vordergrund steht dabei immer die Freude am gemeinsamen Musikerleben.

Musikgarten – Ziel?

Das Ziel des Musikgarten ist, Kinder spielerisch an die Musik heranzuführen und Musizieren zu einem festen Bestandteil des Familienlebens zu machen, so wie dies über viele Generationen ganz selbstverständlich war.

Die Eltern bekommen dabei Anregungen, wie sie auch zu Hause Musik in ihr Familienleben einbringen können. Wenn Eltern vorsingen, so ist dies für ein Kleinkind der stärkste Anreiz zum eigenen Singen; ebenso wird durch gemeinsames Musizieren die Gesamtentwicklung des Kindes positiv unterstützt.

Jeder Kurs hat einen bestimmten Themenschwerpunkt, wie z. B. „Zu Hause“, „Tierwelt“, „Beim Spiel“ oder „Der musikalische Jahreskreis“, Frühling/Sommer, bzw. Herbst/Winter.

Lassen Sie sich und Ihr Kind vom Musikgarten „anstecken“ und genießen Sie die Zeit zu zweit in einer schönen musikalischen Atmosphäre.

Ort

Im Rhythmikraum (2.3) der Musikschule Weißenhorn, Schulstraße 7

Zeitraum

Oktober – Januar bzw. März – Juli

Plätze

In diesem Kurs stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung – die Anmeldung erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs.

Anmeldung

Die Anmeldung und weiter Infos im Sekretariat der Musikschule.